Je kälter der Winter, um so feiner die Wolle

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen mehr Informationen zu der Qualität unserer CHANGTANGI Produkten geben. Wir laden Sie herzlich ein auch unsere Videos zu den einzelenen Herstellungsschritten anzugucken. Es besteht hier auch die Möglichkeit im FAQ bereich Ihre Fragen zu stellen.

Erfahrung & Kontakte

Das Geheimrezept für die gute Qualität unserer CHANGTANGI Produkte ist die persönliche Beziehung zu den tibetischen Nomaden in Changtang. Karma Tamphel erklärt in diesem kurzen Video worauf beim Prüfen der Wolle zu achten ist.

Die Herkunft der Wolle

Die Reise unserer Stolen beginnt in der Himalaya Region Changtang. Dort werden die Changtangiziegen von tibetischen Nomaden gehütet, mit den wir durch Karma Tamphel befreundet sind.

Kadieren, Spinnen, Weben

Unten im indischen „Flachland“ wird unsere Wolle verarbeitet. So muss die Wolle kadiert, gesponnen und denn gewebt werden. Dieser Ablauf ist sehr komplex und benötigt viel Zeit. 2017 besuchte Anton Förster die Weberei Sheelwanti, in welcher die Stolen für CHANGTANGI gewebt werden.